Ein Quinoa-Salat für Körper und Seele

Das Rezept für einen der weltbesten Salate habe ich auf dem  diesem Foodblog gefunden. Ich war am Anfang skeptisch und dachte, was für ein bla bla von wegen ein Salat der Körper und Seele gleichermaßen nährt. Und dann…. ja dann…. hab ich ihn das eine oder andere Mal gegessen und gemerkt: hoppla, das stimmt ja wirklich! Es ist ein Phänomen, das ich so noch nicht kannte, aber tatsächlich macht mich der Quinoa Salat, den ich heute hier vorstelle, nicht nur satt, sondern bringt mich auch psychisch auf ein anderes, höheres Level. Wie das funktioniert? Ich weiß es nicht. Großartig ist es trotzdem. Hier kommt das Rezept:

1 Tasse Quinoa

1 Grapefruit

½ Avocado (kann durch einen Apfel ersetzt werden)

1 kleine Fenchel Knolle

ca. 6-8 Radieschen

Feta nach Geschmack (ca. 100 g)

Petersilie

Saft von einer Zitrone

Ca 1,5 cm frischen Ingwer

2 Esslöffel Creme Fraiche

2 Esslöffel Olivenöl

Salz, Pfeffer

IMG_0444 IMG_0445 IMG_0446 IMG_0447

Den Quinoa mit dem doppelten Volumen gesalzenen Wassers aufkochen, 5min. köcheln und ca. 10 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Grapefruit schälen, häuten und  dabei in Stücke zerteilen. (Das häuten ist lästig, lohnt sich aber!) Die Avocado (oder den Apfel) in Stücke zerteilen, Fenchel und Radieschen in möglichst dünne  Scheiben schneiden, den Feta zerbröseln. Alles vorsichtig vermischen.

Für das Dressing den Ingwer fein schneiden und mit den übrigen Zutaten vermischen. Mit Petersilie garnieren. Alles vermischen. Essen. Wohlfühlen!!


I Run to be Awesome © 2013. All Rights Reserved.